Aquarium wissen , Wissenswertes aus der Aquaristik
Aquarium wissen , Wissenswertes aus der Aquaristik

Lebendfutter

 

Lebendfutter: 

Bei dieser Nahrung wird sich das Paarungsverhalten der Fische mit größter Wahrscheinlichkeit erhöhen oder 

einberufen! Lebendfutter enthält die meisten Lebenswichtigen Stoffe die unsere Fische benötigen, durch die frische 

Nahrungszufuhr gelangen die Inhaltsstoffe direkt in den Kreislauf, wo sich diese auch voll entfalten. Das natürliches 

räuberisches Fressverhalten der Fische wird sichtbar, das Wohlergehen verbessert, der Aufwand frisches Lebendfutter 

zu züchten oder zu fangen lohnt sich, und Ihre Fische werden Ihnen dafür Danken. Die Gefahr Krankheiten einzuschleppen 

ist jedoch nicht ausgeschlossen aber jedoch nur ein kleiner Risikofaktor. Eine Überfütterung dieser Leckerbissen könnte 

eine Schädigung oder den Tod durch Verletzung innerer Organe verursachen. In den letzten Jahre hat die Nachfrage und 

das Angebot an Lebendfutter in form von Zuchtboxen enorme Begeisterung gewonnen, es ist sehr einfach über den 

Handel Lebendkulturen zu beziehen.

 

Mückenlarven: Diese sind meistens in Bächen, Seen und Regentonnen aufzufinden. Mücken legen ihre Larven 

im Wasser ab, wo sich diese zur Stechmücke entwickeln, eine wahre nahrhafte Delikatesse für Ihre Fische. 

Mückenlarven reinigen auch den Darm und Magen und enthalten wichtige Nährstoffe. schwarze-, weiße-, 

und rote-, Mückenlarven.

schwarze Mückenlarven: Reich an Vitaminen, Mineralien und Eiweißen, sehr anregend.

rote Mückenlarven: Besitzen sehr hohen Nährwert, sehr anregend.

weiße Mückenlarven: Gute Nährwerte, anregend.

      

schwarze Mückenlarven

 

     

rote Mückenlarven

 

 

       

weiße Mückenlarven

 

 

rote Mückenlarven

 

Tubifex: Diese roten Würmer leben ausschließlich in Sumpfgebieten oder nassen Bodenregionen. Da diese 

Lebewesen als Krankheitsüberträger gefahren mit sich bringen können, ist es ratsam, diese vor der Verfütterung 

einige Zeit im separatem Wasser zu halten, um sich restlos entkoten zu können. Ansonsten gilt diese Nahrung als 

sehr Delikates. Empfehlenswert ist es getrocknete Tubifex zu füttern, somit ist eine Krankheitsübertragung gänzlich

ausgeschlossen.

      

FD Tubifex in Würfel             Tubifex 

 

Bachflohkrebse: Ein hervorragendes Lebendfutter für größere Fische z.B. Cichliden, Welse usw.

die gut im Harten Wasser kultivieren. Bachflohkrebse sorgen durch ihren Reichtum an Ballaststoffen 

für eine Vorteilhafte Verdauung.

 

Bosmiden: Eignen sich als ideales Aufzuchtfutter und für kleinere Süßwasserfische.

 

Cyclops: Wegen seiner geringen Größe ist dieser Kleinkrebs zur Aufzucht von Jungbrut, zur Fütterung von 

Kleinfischen. Eine Delikatesse!

 

Daphina: Daphina zu kultivieren ist nicht schwierig, den Zuchtansatz in ein 10 Liter Gefäß geben mit Bachwasser-, 

Regenwasser-, Aquarienwasser-, oder abgestandenem Leitungswasser. Posthornschnecken oder 

Turmdeckelschnecken dazugeben, Daphina lebt von Ausscheidungsprodukten der Schnecken, optimale Temperatur 

18°-25° Celsius. Anfangs mit Fischfutter füttern was die Schnecken in einem halben Tag fressen können, 

( ggf. bei Futtermangel Schneckenzahl erhöhen ).

      

lebende Daphina                      FD Daphina

 

Drosophila: Die große flugunfähige Fruchtfliege ist ein teilweise unverzichtbares Futter für Oberflächenfische, 

sie ist in der Nahrung und im natürlichen Lebensraum unserer Zierfische sehr ähnlich. Die Fische beginnen nach 

mehrmaliger Fütterung sehr gerne zu Laichen. Die Drosophila Weibchen legen die Eier auf gärendes Obst.

 

Mikrowürmer: Eine optimale Fütterung für ausgewachsene und Jungfische. Die weißen Madenartigen Würmer 

können in einem Marmeladeglas gezüchtet werden, als Futter dient ein Haferflocken mit Wassergemischter klebrig 

gerührter Brei, mit etwas Backhefe erhöht sich die Vermehrung der Mikrowürmer enorm.

 

Wasserflöhe: Die Zucht ist sehr ergiebig, wenn sich große Mengen Wasserflöhe an der Wasseroberfläche aufhalten 

ist dies ein Zeichen einer gut laufenden Zucht. Es sollten öfters Ansätze geteilt oder neu gestartet werden, als 

Aufzuchtsfutter eignet sich besonders Hefe, Fadenalgenpulver oder Artemia Aufzuchtsfutter. Wasserflöhe sorgen für eine

günstige Verdauung und sind reich an Ballaststoffen.

 

Artemia: Krebschen die aus Schalen schlüpfen und herangezogen werden können, als Jungtiere sehr gutes Futter 

für Jungfische. Salinen Krebse leben in Gewässer mit hohem Salzgehalt. Sehr hohen Anteil an Vitaminen, Eiweißen, Mineralien und Ballaststoffe, leicht verdaulich.

Ausgewachsene Artemia

 

Krill: Wegen der hohen Ausgewogenheit der Nährstoffe ein ideales Alleinfutter. Vorsicht Krill lebt in äußerst Salzreichen

Regionen, bei Fütterung in kurzen Intervallen kann daher der Salzgehalt im Wasser ansteigen.

 

Rotes Plankton: Sein Reichtum an Ballaststoffen macht dieses Futter für die Fütterung von Kleinfischen unentbehrlich

und der Karotinanteil lässt die Fische in den schönsten Farben erstrahlen. Bei diesem Futter erhöht sich sehr oft das Paarungsverhalten.

 

Grünes Planlton: Ein reichhaltiges Futter aller Mikrotierchen, Aufzuchtfutter von Futtertieren,  

Amonen, Korallen, Bodentierchen usw.

 

Fischeier: Sehr reichhaltige Nahrung, regt regelrecht das Paarungsverhalten an. Ein absolutes Muss für Züchter!

 

Grünfutter: Unverzichtbar für alle Vegetarischen Tiere, enthält viele verschiede wertvolle Algenanteile. Gutes Grünfutter

enthält meist Spirulina anteile.

 

Rinderherz / Hühnerherz: Für Cichliden, Barsche, größere Welse und Wasserschildkröten. Da Fische nicht die 

Temperatur von 37°C. erreichen können, ist es unmöglich wegen der Wechselwärme die Tierischen Fette zu spalten. 

Aufgrund seines geringen Gehaltes an Ballaststoffen sollte es in Abwechslung mit anderen Futtersorten verfüttert werden.

Empfehlenswerter wäre es, zerkleinerten Fisch von der Frischtheke zu verfüttern, um einen höheren Nährwert zu erreichen.

zerkleinertes Rinderherz

 

 

Artemia Bachflohkrebse Bosmiden Cyclops Daphinen FD Daphina FD Rote Mueckenlarven Fischeier Flockenfutter Frostfutter Grünfutter Hauptfutter Krill Plankton Pflanzenfutter Spirulina Rinderherz Rote Mückenlarven Schwarze Mückenlarven Weiße Mückenlarven Tubifex Wasserflöhe Tubifexwürfen Fischfutter Aquarium Aquarienfische Frostfutter Lebendfutter Tabletten

 

 

 


Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen. Alle Informationen in diesem Angebot erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. Wir schließen die Haftung für Schäden aus, die sich direkt oder indirekt aus der Verwendung der Website und der darin enthaltenen Informationen ergeben können.

Copyright © 2005-2017 Aquariumwissen.de
Sitemap Suchbegriffe